Geschichte Vorstand des Vereins Ansprechpartner Satzung Mitgliedsbeitraege

 Geschichte des Vereins

Am 01.Dezember 2001 feierte der Preußische Schützenverein Frankfurt `90 e.V. sein 10 jähriges Jubiläum.
Aber die Entstehung des PSV reicht weiter zurück.
Bereits im Jahre 1976 gründeten ein Haufen wackerer Männer den Dynamo.
Es folgte der Aufbau eines Schießstandes in der Nuhnenstraße.
Der Dynamo erzielte etliche gute Erfolge in den verschiedenen Disziplinen des Schießsportes.
Die Geburtstunde des Preußischen Schützenverein Frankfurt `90 e.V war der 01.April 1990.
Zu dieser Zeit hatte der PSV bereits 80 Mitglieder.
Als erster Sportverein nach der Wende ist der PSV an 2 Stelle in die Vereinsliste der Stadt Frankfurt (Oder) eingetragen worden.
Bis zum Jahr 2000 stiegt die Zahl der Mitglieder stetig an.
Mit der Schließung des Schießstandes Nuhnenstraße erfolgte ein rapider Mitgliederschwund.
Diese Tendenz fand durch das neue Domizil des PSV auf der Schießanlage der Stadt Frankfurt (Oder) an der Autobahn ein jähes Ende.
Auf der Schießanlage der Stadt Frankfurt (Oder) an der Autobahn werden die Schießdisziplinen des Deutschen und
Brandenburgischen Schützenbundes für Kurz- und Langwaffen geschossen mit Ausnahme Trap, Skeet und Disziplinen über 100 Meter.
Hierzu besteht die Möglichkeit in Falkenhagen die o.g. Disziplinen zu absolvieren.
Der Preußische Schützenverein Frankfurt ‘90 e.V. ist Mitglied des Deutschen Schützenbundes (DSB) und des
Brandenburgischen Schützenbundes (BSB).

 Satzungen:

Die derzeit gültige Satzungen des Preußischen Schützenverein Frankfurt `90 e.V. : 

         Vereinssatzung:  Druckversion             Beitragssatzung:   Druckversion  

 

 

 Vorstand:

Der Vorstand setzt sich nach der Wahl der Vereinsmitglieder am 07.10.2014 wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender

Henry Henschel

2. Geschäftsführer

Carsten Roman Höft

 

Ferner unterstützen folgende weitere Verantwortliche den Vorstand:

Michael Koss

Bogenschiessobmann Recurve (Compound/ Armbrust/ Langbogen)

Wolfgang Schellong

Waffenkammer- und Schiessobmann

Hans Würfel

Schiessobmann Trap und Skeet

Matthias Sauerbier

Schiessobmann Großkaliber Langwaffe

Carsten Roman Höft

Recht

 


 

 

Die Aufgaben „Internetpräsentation/aktuelle Fragen zum Waffenrecht/Trap u. Skeet“ werden von
Carsten Roman Höft wahrgenommen.

 

Beiträge des PSV:

Überblick:

Aufnahmegebühr:

100 Euro

 

 

   0 Euro   - Schüler/ Studenten/ Auszubildende/ Familienmitglieder über 18 Jahre

 

 

 

 

Jahresbeitrag:

Erwachsene

 120 Euro

 

Erwachsene (Bogenschützen)

 120 Euro

 

Schüler/ Studenten/ Auszubildende/ Familienmitglieder über 18 Jahre

  60 Euro

 

Schüler/ Auszubildende bis 18 Jahre

  60 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Beitragssatzung: Druckversion

 

 Ansprechpartner 

Carsten Roman Höft
(Geschäftsführer)
E-Mail:
c.hoeft@psv-ffo.de

Zuständige Behörde für alle Angelegen bezüglich Waffenrecht:

Erlaubnisbehörde :
  
Polizeipräsidium Frankfurt (Oder)                      Sprechzeiten: Dienstag    08.00 Uhr - 12.00 Uhr
Nuhnenstr. 40                                                                                      13.00 Uhr - 17.00 Uhr
15234 Frankfurt (Oder)
Tel.:  0335-561-0